Die Zuwanderung der letzten Jahre, vor allem die Flüchtlingsbewegung, löste in Österreich und Europa gemischte Gefühle aus. Mitgefühl und Hilfsbereitschaft, Besorgnis und Ängste sowie Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung. Politische Gruppierungen benutzen diese Unsicherheiten, um daraus politisches Kapital zu schlagen – eine gefährliche Entwicklung.

Länder mit einem gut ausgebauten Sozialsystem sind auch wirtschaftlich ganz vorne, wie die nordischen Länder und auch Österreich. Das Wirtschaftsforschungsinstitut hat nun untersucht, wie sich in Österreich der Sozialstaat auf den Wirtschaftsstandort auswirkt. Das Ergebnis: Ein starker Sozialstaat ist ein positiver Standortfaktor.

© ORF/Thomas Ramstorfer

Beinahe jede/r von uns hört und schaut vermutlich täglich Sendungen im ORF. Unser öffentlich rechtlicher Rundfunk hat, anders als Privatsender, den Auftrag, neben Unterhaltung auch ein umfassendes Informations- und Kulturangebot zu bieten. Der ORF  hat täglich mehr als 20 Nachrichtensendungen, Dokumentationen, große Kultursendungen, Auslandskorrespondenten von Washington bis Peking, neun Landesstudios, Randsportarten, Kinderprogramm usw.

Der Pensionistenverband Österreich ist um einKommunikationsmittel reicher. Seit August 2017 nimmt erregelmäßig auf Facebook zu Themen der Zeit Stellung. Auch wenn der Anteil der über 50-jährigen im Internet immer noch bescheiden ist, steigt die Zahl derer die sich ins Internet wagen stetig.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok