Oberösterreich war auch bei den diesjährigen Bundesmeisterschaften wieder das Maß aller Dinge. Drei von vier Bundesmeisterinnen und Bundesmeister kamen aus Oberösterreich. Die 13 Teinehmerinnen und Teilnehmer holten insgesamt zehn Medaillen.


Bei strahlendem, aber etwas zu warmen Wetter, fanden in Weißbriach in Kärnten die Bundesmeisterschaften des PVÖ statt. 160 Starterinnen und Starter traten in den verschiedenen Altersklassen an um die Bundesmeisterin und den Bundesmeister im Langlauf und im Riesentorlauf zu küren.

Der Langlauf ist seit Jahren fest in Oberösterreichischer Hand: Josef Hones aus Freistadt ließ sich auch heuer den Titel nicht nehmen und siegte überlegen vor Werner Prodinger und Josef Wallner aus Salzburg. Bei den Damen musste sich die oö. Landesmeisterin Anna Haider der zweiten der oö. Landesmeisterschaften Irmi Kubicka nur knapp geschlagen geben. Dritte wurde die Salzburgerin Erna Ortner.

Auch im Riesentorlauf der Damen ließ sich Seriensiegerin Gertrude Schmidthaler den Bundestitel auch in diesem Jahr nicht nehmen. Auf den Plätzen landeten die Kärntner Lokalmatadorin Hannelore Gigler und Isolde Fink aus Vorarlberg. Der Riesentorlauftitel bei den Herren ging als einziger Titel nicht an Oberösterreich. Alfred Kindler ließ Hubert Berchtold aus Vorarlberg und Siegfried Gruber aus Salzburg weit hinter sich und holte den Titel in die Steiermark. Als schnellster Oberösterreicher erreichte Hubert Ruhmer den vierten Gesamtplatz.

Die Siegerehrungen nahmen der Tiroler Landespräsident Herbert Striegl, Generalsekretär Andy Wohlmuth und die Bundessportreferentin Uschi Mortinger vor.





Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok