Endlich wachen einige in Österreich auf und fordern ein rigoroses Eingreifen gegen den Schlepperwahnsinn.

Nur, wenn die Flüchtlinge einmal auf europäischem Boden sind, werden sie immer wieder versuchen mit allen Mitteln in ihre Wunschländer zu kommen. Der Wahnsinn beginnt somit nicht in Europa, sondern hat seinen Ursprung in Afrika. Natürlich müssen wir die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer und aus der Ägäis retten, jedoch nicht nach Europa bringen, sondern wieder zurück in den Ausgangshafen. Wenn ich höre oder lese, dass ein Syrer, der jetzt in Oberösterreich lebt, für seine Flucht insgesamt 25.000 Euro bezahlt hat, so kann man nur erahnen, wie lukrativ das Geschäft für die verbrecherischen Schlepper außerhalb unseres Kontinents ist. Und das gilt es in erster Linie zu bekämpfen, meint ihr Giri.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok