Kaum ist die Steuerreform unter Dach und Fach jammern schon wieder einige selbsternannte Experten über die Zuschüsse zu den Pensionen in Milliardenhöhe.

Natürlich schaut die Rechnung bei einseitiger Betrachtung so aus. Betrachtet man jedoch das Ganze aus einem anderen Blickwinkel, so kommt man darauf, dass aus den gesamt ausbezahlten Pensionen wieder Lohnsteuern an den Staat zurückfließen. Fast die gesamte dann verbleibende Nettopension geht jedoch in den privaten Konsum und dafür gibt es jedenfalls die Mehrwertsteuer für den Staat. Unter diesen Aspekten finanziert sich der Staatszuschuss von selbst, ja ich behaupte, es gibt dabei sogar einen Gewinn für den Finanzminister. So schaut’s nämlich aus, meint ihr Giri.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok