Mit einer Regelmäßigkeit predigen die Politiker von der konservativen Seite (insbesondere ÖVP und Neos) im Hinblick auf die Konsolidierung des Budgets muss etwas bei den Pensionen passieren.

Ganz gezielt wird hier der Neidkomplex geschürt. Hinweise darauf, dass die Jugend allein die Lasten der Altersversorgung zu tragen hat, sind nicht besonders förderlich für das Verständnis der Generationen. Die heutige Großelterngeneration hat die Altersversorgung der damaligen Pensionisten mitfinanziert und für eine ordentliche Ausbildung der Jugend gesorgt. Und noch heute leisten die Pensis mit ihren Steuern einen wesentlichen Beitrag zu unserem Sozial- und Bildungssystem. Gefährlich scheint mir aber das Kaputtreden des hervorragenden Pensionssystems womit das Vertrauen der heutigen Jugend in eben dieses System erschüttert wird, meint ihr Giri.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok