Wieder einmal sind die etablierten Parteien mit einem sogenannten „blauen Auge“ davongekommen. Aber wie lange wird das noch anhalten? Blickt man etwas zurück, so sind bei jedem Urnengang mit wenigen Ausnahmen die einst „staatstragenden Parteien“ jedesmal dezimiert worden. Um Ausreden ist man dabei nicht verlegen. Mehr Parteien, Wirtschaftkrise und andere Fakten müssen herhalten. Interessant ist jedoch, dass bei AK Wahlen und Betriebsratswahlen die sogenannte Arbeiterparte SPÖ immer noch Gewinne einfahren kann. Ob es wohl daran liegt, dass hier die Menschen nicht nur das Gefühl haben vertreten zu werden, sondern dies tatsächlich auch geschieht? Eine Rückbesinnung auf die Werte der Sozialdemokratie wäre angesichts dessen höchst an der Zeit, meint ihr Giri.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok