So lässt sich der SeniorenReisen-Planungsstand für das kommende Jahr zusammenfassen. Corona und die Folgen halten die Reisebranche auf Trab. Die SeniorenReisen-MitarbeiterInnen in der Zentrale spüren es bei fast jedem Anruf: Das Interesse am Reisen ist ungebrochen. Viele PVÖ-Mitglieder haben sich nach der letzten Ausgabe von UG, in der die Verlegung des Frühjahrstreffens 2021 auf den Herbst 2021 angekündigt wurde, bei SeniorenReisen gemeldet. Der Grundtenor der AnruferInnen lässt sich dabei auf einen einfachen Nenner bringen: „Wann genau geht es endlich wieder los?“


„In einer Zeit, in der wöchentlich die Farben auf der europaweiten Corona-Ampel-Gebietskarte wechseln, in der ganze Länder einen zumindest zeitlich begrenzten zweiten Lockdown verkünden, in der zahllose wechselseitig ausgesprochene Reisewarnungen ausgegeben und auch wieder aufgehoben werden, wird es auch zusehends schwieriger, detaillierte Planungen vertragsreif zu Ende zu bringen“, sagt PVÖ und SeniorenReisen-Geschäftsführerin Mag. Gerlinde Zehetner, und ergänzt: „Es hat sich seit dem letzten Monat nichts zum Besseren gewendet; das Gegenteil ist eher der Fall und es gilt nach wie vor: Zu viele Unsicherheits-Faktoren bestimmen aktuell die Verhandlungen zwischen Senioren-Reisen einerseits und den Fluglinien wie auch den Partner-Agenturen am Reiseziel andererseits. Und Sicherheit - vor allem die Sicherheit für die Gäste – war und ist bei SeniorenReisen immer oberstes Gebot.“

SCHNELLE INFORMATIONSKANÄLE
Die Ersten, die von fixierten Terminen erfahren werden, sind die zahllosen regionalen Reiseleiterinnen und Reiseleiter in den Ortsgruppen. Sie sind es, die in erster Linie von den PVÖ-Mitgliedern auf das Programm und die Angebote für das nächste Jahr angesprochen werden. „Mein Dank gilt allen diesen Reiseleitern, die immer in der ersten Reihe stehen, wenn es Fragen gibt. Und Fragen gibt es jetzt viele! Ich kann ihnen versichern, dass wir sie, sobald die ersten Termine feststehen, auf schnellstmöglichem Weg darüber informieren, damit sie die vielen Kunden-Anfragen bewältigen können“, sagt die SeniorenReisen-Geschäftsführerin.


Natürlich werden alle Interessenten auch über das Mitgliedermagazin UG informiert. Nur hat sich nicht zuletzt durch die Corona-Krise gezeigt, dass eine Monatszeitschrift mit dem Tempo der Ereignisse oft nicht mithalten kann. SeniorenReisen nutzt deshalb auch schon seit vielen Jahren elektronische Kommunikationskanäle wie das Internet (seniorenreisen.cc) und auch facebook (facebook.com/seniorenreisen austria).
Auf der Homepage finden Sie unter „Angebote“ zum Beispiel jene Reisen, die für das kommende Jahr bereits fixiert sind. Das sind die beiden Fernreisen nach Japan und Neuseeland sowie eine Reise in die schottischen Highlands. Weitere Angebote zu nahen und zu fernen Zielen werden laufend folgen. Das ist fix!



SeniorenReisen Klagenfurt
Tel.: 0463/51 61 81
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SeniorenReisen Linz
Tel.: 0732/66 79 51
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
SeniorenReisen Wien
Tel.: 01/313 72 – DW 60, 61
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.