Die Kreativwerkstatt mit der Linzer Künstlerin Renate MORAN war ein Pilot Projekt, das insoferne gelungen ist, da jeder/jede TeilnehmerIn nach Stunden intensiver Arbeit müde, aber sehr zufrieden mit ihrem/seinem Kunstwerk nach Hause ging.

 
Es ist höchst interessant und aufschlussreich zu sehen, welches Potenzial in jedem Menschen steckt, auch in einem solchen, der sich für nicht kreativ hält!
Mitgerissen von der Begeisterung unserer Lehrerin und ihren klaren Arbeitsanweisungen für den Anfang, entwickelten sich bei jedem Einzelnen zuerst in der Vorstellung, dann in der Realität ein Bild, das letztlich konkrete Formen und Farben annahm.

„Berge und Bäume“ in verschiedensten Variationen, von realistisch bis modern, erstanden auf der Leinwand.

Nach dem Erlernen einiger Grundbegriffe künstlerischer Arbeit musste das Mischen der Acrylfarben geübt werden; es ist bemerkenswert, welche Farbkompositionen man aus Gelb, Blau und Rot zaubern kann!!
Dass man aus/mit dünnem Toilettenpapier wunderschöne Effekte erzielen kann, war ein weiteres AHA – Erlebnis, ebenso der zunehmende Mut zu Farbe und Form.
Ausstellung und Besprechung der „Kunstwerke“ schlossen den ersten Durchgang ab.

Die Arbeit mit den Acrylfarben hatte so lange gedauert, dass für die Aquarellmalerei nur mehr wenig Zeit blieb! Das Programm für die nächste Kreativwerkstatt steht damit schon fest!











Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.