Erstmals in Oberösterreich konnte der PVOÖ die FH Oberösterreich für eine Kooperation zu einer Thematik gewinnen, die unter unseren Mitgliedern auf breites Interesse stößt. Dank des Interesses der Studentin Frau Elfriede Pichler entstand, betreut von Mag. Erich Gupfinger, Landesbildungsgremium, eine Berufspraktikumsarbeit mit dem Titel „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – Selbstbestimmung am Lebensende aus der Perspektive von Patienten und Experten“. Jetzt ist daraus eine umfangreiche, interessante und beindruckende Bachelorarbeit entstanden.

Worum geht es bei dieser Bachelorarbeit?
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind beides Instrumente der Selbstbestimmung am Lebensende, die seit 2006 bzw. 2007 gesetzlich verankert sind. Sie sind Werkzeuge der Kommunikation, nämlich dann, wenn Kommunikation von Mensch zu Mensch nicht mehr möglich ist. Für die Gestaltung eines selbstbestimmten Lebensendes ist das Mitteilen der eigenen Wünsche und Vorstellungen aber wesentlich. Diese Form der Kommunikation ist in der heutigen zivilisierten Gesellschaft jedoch keine Selbstverständlichkeit.

Wie werden die Instrumente der Patientenautonomie tatsächlich wahr- und angenommen und wie stellt sich die derzeitige Handhabung dar? Anhand einer Fragebogenerhebung und qualitativer Experteninterviews wurden Mitglieder des Pensionistenverbandes, Errichter von Patientenverfügungen sowie Ärzte, Patientenvertreter und weitere Experten zu diesen und ähnlichen Problemstellungen befragt.

Im ersten Abschnitt dieser Arbeit werden theoretische Grundlagen zu den Autonomieinstrumenten abgehandelt; der zweite Teil präsentiert die Resultate der empirischen Untersuchungen. Im letzten Kapitel werden die Ergebnisse aus Theorie und Empirie abgeglichen und Schlussfolgerungen gezogen. Empfehlungen, die sich aus den gewonnenen Erkenntnissen ableiten, runden diese Arbeit ab.

pdf 24-24 Bachelorarbeit (webopac.fh-linz.at)

 

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok