„Bei aller Vorsicht: Aber mit täglichen Tests, einer ständig steigenden Impfrate, FFP2-Masken, Abstand- und Hygieneregeln – dieser Fünffach-Schutz sollte uns jetzt sehr bald ein halbwegs normales Leben ermöglichen“, betont PVÖ-Präsident Dr. Peter Kostelka.


Mit Fünffach-Schutz wäre wieder möglich - Vereinsleben, Kultur, Gastro, Sport, Heimbesuche, …

„Ich glaube, die Menschen sind nach einem Jahr Corona-Pandemie reif für ein ‚sicheres Leben mit dem Corona-Virus‘. Mit den ‚Wohnzimmer-Tests‘, die man ab 1. März kostenlos in Apotheken erhält, wäre Österreichs Bevölkerung – Verantwortung, Ehrlichkeit und Disziplin vorausgesetzt - für ein Leben ohne Lockdown, ohne Ausgangs- bzw. Besuchs-Beschränkungen und ohne sozialer Isolation bereit. Dazu müssten die Selbsttest-Ergebnisse anerkannt und die Testkits in ausreichender Zahl kostenlos und niederschwellig zur Verfügung gestellt werden“, forderte heute Pensionistenverbands-Präsident Dr. Peter Kostelka.

Kostelka: „Die Menschen brauchen jetzt Optimismus, Zuversicht und Perspektive und sind bereit, mit einfachen Maßnahmen einen Weg ohne Schließungen von Schulen, Kultur- und Sport- und Senioreneinrichtungen, Gastronomie- und Hotellerie sowie des Vereinslebens zu gehen. Die Selbsttest gehören da dazu, sozusagen wie das tägliche Zähneputzen!“

„Bei aller Vorsicht: Aber mit täglichen Tests, einer ständig steigenden Impfrate, FFP2-Masken, Abstand- und Hygieneregeln – dieser Fünffach-Schutz sollte uns jetzt sehr bald ein halbwegs normales Leben ermöglichen“, so Kostelka abschließend.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.