Das beharrliche Intervenieren des Pensionistenverbandes hat sich ausgezahlt: Soeben erfolgte die Information der Pensionsversicherungsanstalt (PVA), dass die - aufgrund der rückwirkenden Senkung der ersten Lohnsteuerstufe seit 1. Jänner - zu viel bezahlte Lohnsteuer am 5. Oktober 2020 von der PVA angewiesen wird und somit spätestens am 9. Oktober 2020 auf den Konten der Pensionsbezieherinnen und Pensionsbezieher verfügbar sein wird, gab Pensionistenverbands-Generalsekretär Andreas Wohlmuth soeben bekannt.

Der Pensionistenverband hat zuletzt massiv darauf gedrängt, dass auch die Pensionisten rasch zu ihrem Geld kommen.

Wohlmuth:

Die Bezieher einer Pension sind ja keine Steuerzahler zweiter Klasse, deshalb haben wir auf eine rasche Auszahlung gedrängt.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok