Mehr als 350 Delegierte aus ganz Österreich und zahlreiche Ehrengäste nahmen am Verbandstag des Pensionistenverbandes Österreichs in Wien teil, der von einem Wechsel an der Spitze der größten Seniorenorganisation des Landes gekennzeichnet war: Karl Blecha, PVÖ-Präsident seit März 1999, hat bereits im Vorfeld bekanntgegeben, nicht mehr für eine weitere vierjährige Funktionsperiode zur Verfügung zu stehen. Er überab sein Amt an seinem 85. Geburtstag an seinen designierten Nachfolger, den ehemaligen Volksanwalt Dr. Peter Kostelka (71).

Exakt 450 Teilnehmer kamen aus allen 4 Bezirken des Mühlviertels, um sich für die bevorstehende Nationalratswahl Informationen zu holen. Der Saal des Salzhofes wurde zu klein, deshalb mussten auch die Nebenräume besetzt werden.

Die PVÖ-Sozialkonferenz im Catamaran des ÖGB in Wien am Dienstag stand ganz im Zeichen der Nationalratswahl. Vor allem eine klare Absage an die Pensionsautomatik und die Warnung vor Schwarz-Blau waren die bestimmenden Themen.

Regionale Gesundheitszentren bieten umfassende Versorgung und bessere Rahmenbedingungen für ÄrztInnen. Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner hat am Dienstag, bei der Sozialkonferenz des Pensionistenverbands Österreich klargestellt, dass „Österreich im internationalen Vergleich beim Zugang zur Gesundheitsversorgung im Spitzenfeld liegt.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok